Susane ist 79 Jahre alt. Geboren in Chile und Tochter von deutschen Migranten. Mit 19 entschied sie, ihren Wurzeln zu folgen. Als alleinerziehende Mutter sah sie ihre Chance und reiste in 3 Monaten mit einem Schiff nach Deutschland. Sie führte ein mittelständiges Leben, wurde Mutter von 2 Söhnen, arbeite als Krankenschwester, besaß einen Bio-Laden und war immer auf der Suche nach ihrem persönlichen Glück. Mit 59 Jahren entschied sie sich für eine Reise nach Indien und danach war ihr bewusst, sie will Landwirtin werden.

  • In Lak'ech, Buen Vivir! © 2022 https://buen-vivir.de/die-landwirtin/
  • In Lak'ech, Buen Vivir! © 2022 https://buen-vivir.de/die-landwirtin/
  • In Lak'ech, Buen Vivir! © 2022 https://buen-vivir.de/die-landwirtin/
  • In Lak'ech, Buen Vivir! © 2022 https://buen-vivir.de/die-landwirtin/
  • In Lak'ech, Buen Vivir! © 2022 https://buen-vivir.de/die-landwirtin/

Selbst ist die Frau

Der impulsartige Wunsch Landwirtin zu werden hat ihr Leben umgekrempelt. Sie verwirklichte diesen Wunsch und wohnt nun in einem Stelzenhaus aus Holz mit 2 Hunden, 5 Schafen und reichlichen Hühnern. Ihr Alltag ist bespickt mit vielen Ritualen, wie einem warmen Fußbad im Morgengrauen, dem kalten Abduschen mit Regenwasser im Freien und Holzhacken für die Koch- und Heizstelle. All ihr Wissen zur Kräuterkunde hat sie sich selbst angeeignet und teilt dieses in Kräuterkurse. Auch in diesem Jahr hat sie sich einen weiteren Traum erfüllt. Wandern, Biwakieren in der Umgebung von Berlin. Eine Freundin hat es ihr ermöglicht, in dem sie sich um ihren Garten und ihre Tiere gekümmert hat. Sonst wäre dies kaum möglich gewesen.

 
„Im Moment lebe ich sehr glücklich, aber auch sehr bewusst jeden Tag. Dankbar, für das was mich hier umgibt. Ich habe die Tiere und ich freue mich an der Verantwortung für die Tiere. Und es ist mir immer ein sehr großes Anliegen, dass es ihnen gut geht. Sowohl die Hunde, als auch die Hühner und die Schafe. Ich bestelle das Land, wo ich es kann und erfreue mich am Wachstum und an dem Wechsel der Jahreszeiten.“

„Ich bin eigentlich so ein richtiger „Analphabet“, was neue Geräte anbelangt und ich will mich damit auch nicht beschäftigen.
Statt dessen beschäftige ich mit historischen Techniken sehr gerne. Wie zum Beispiel Seife kochen oder Spinnen, Stricken und Holzbearbeitung, sowie Feuer machen. Auch mit physikalischen Dingen, wie zum Beispiel, wenn es im Winter in der Regentonne friert, was man dann tut, damit sie nicht platzt. Das ist mir wichtig, solche Dingen eben zu wissen, damit das Leben gut funktioniert.“

Loading...
In Lak'ech, Buen Vivir! © 2022 https://buen-vivir.de/die-landwirtin/
„Ich möchte mal sagen, ich habe eine sehr glückliche Lebensphase, jetzt!“

Susane ist 79 Jahre alt. Geboren in Chile und Tochter von deutschen Migranten. Mit 19 entschied sie, ihren Wurzeln zu folgen. Als alleinerziehende Mutter sah sie ihre Chance und reiste in 3 Monaten mit einem Schiff nach Deutschland. Sie führte ein mittelständiges Leben, wurde Mutter von 2 Söhnen, arbeite als Krankenschwester, besaß einen Bio-Laden und war immer auf der Suche nach ihrem persönlichen Glück. Mit 59 Jahren entschied sie sich für eine Reise nach Indien und danach war ihr bewusst, sie will Landwirtin werden.

  • In Lak'ech, Buen Vivir! © 2022 https://buen-vivir.de/die-landwirtin/
  • In Lak'ech, Buen Vivir! © 2022 https://buen-vivir.de/die-landwirtin/
  • In Lak'ech, Buen Vivir! © 2022 https://buen-vivir.de/die-landwirtin/
  • In Lak'ech, Buen Vivir! © 2022 https://buen-vivir.de/die-landwirtin/
  • In Lak'ech, Buen Vivir! © 2022 https://buen-vivir.de/die-landwirtin/
  • In Lak'ech, Buen Vivir! © 2022 https://buen-vivir.de/die-landwirtin/

Selbst ist die Frau

Der impulsartige Wunsch Landwirtin zu werden hat ihr Leben umgekrempelt. Sie verwirklichte diesen Wunsch und wohnt nun in einem Stelzenhaus aus Holz mit 2 Hunden, 5 Schafen und reichlichen Hühnern. Ihr Alltag ist bespickt mit vielen Ritualen, wie einem warmen Fußbad im Morgengrauen, dem kalten Abduschen mit Regenwasser im Freien und Holzhacken für die Koch- und Heizstelle. All ihr Wissen zur Kräuterkunde hat sie sich selbst angeeignet und teilt dieses in Kräuterkurse. Auch in diesem Jahr hat sie sich einen weiteren Traum erfüllt. Wandern, Biwakieren in der Umgebung von Berlin. Eine Freundin hat es ihr ermöglicht, in dem sie sich um ihren Garten und ihre Tiere gekümmert hat. Sonst wäre dies kaum möglich gewesen.

In Lak'ech, Buen Vivir! © 2022 https://buen-vivir.de/die-landwirtin/
„Im Moment lebe ich sehr glücklich, aber auch sehr bewusst jeden Tag. Dankbar, für das was mich hier umgibt. Ich habe die Tiere und ich freue mich an der Verantwortung für die Tiere. Und es ist mir immer ein sehr großes Anliegen, dass es ihnen gut geht. Sowohl die Hunde, als auch die Hühner und die Schafe. Ich bestelle das Land, wo ich es kann und erfreue mich am Wachstum und an dem Wechsel der Jahreszeiten.“
In Lak'ech, Buen Vivir! © 2022 https://buen-vivir.de/die-landwirtin/

„Ich bin eigentlich so ein richtiger „Analphabet“, was neue Geräte anbelangt und ich will mich damit auch nicht beschäftigen.
Statt dessen beschäftige ich mit historischen Techniken sehr gerne. Wie zum Beispiel Seife kochen oder Spinnen, Stricken und Holzbearbeitung, sowie Feuer machen. Auch mit physikalischen Dingen, wie zum Beispiel, wenn es im Winter in der Regentonne friert, was man dann tut, damit sie nicht platzt. Das ist mir wichtig, solche Dingen eben zu wissen, damit das Leben gut funktioniert.“

In Lak'ech, Buen Vivir! © 2022 https://buen-vivir.de/die-landwirtin/
Loading...
„Ich möchte mal sagen, ich habe eine sehr glückliche Lebensphase, jetzt!“
weiter